Interim-Management - zeitlich befristete Verantwortung in der Linie

Interim-Management ist eine zeitlich befristete Art des betriebswirtschaftlichen Managements. Interim-Manager übernehmen dabei die Ergebnisverantwortung für ihre Arbeit in einer Linienposition. Selbst im Umfeld des inhabergeführten Mittelstandes sind zunehmend Interim-Manager erfolgreich tätig. Nahezu alle Funktionsbereiche in Unternehmen werden heute mit Interim-Managern besetzt. Die Bandbreite im Interim-Management reicht mittlerweile sehr weit: von erfahrenen Fachleuten bis zum Generalisten mit langjähriger praktischer Branchenerfahrung und Bewährung in schwierigen Situationen.

 

In jüngerer Zeit werden Interim-Manager verstärkt im Rahmen von Projektarbeit eingesetzt, wenn die eigenen Kapazitäten des jeweiligen Unternehmens nicht ausreichen. Hinzu kommt der begrenzte Einsatz für Spezialthemen, für die ein Unternehmen Kapazitäten nicht auf Dauer vorhalten muss.

 

Interim-Management stellt eine sehr gute Ergänzung für die Leitung des Unternehmens dar. Gründe für den Einsatz sind sehr unterschiedlich:

  • Dies kann in unterschiedlichen Phasen der Unternehmensentwicklung sein,
  • bei Problemen und
  • bei Aufgabenstellungen, in denen Spezialistenwissen länger als nur ein paar Beratertage gebraucht wird

 

Zum Beispiel: Die anstehenden Aufgaben sollen nicht allein durch das bestehende Management gelöst werden, wie für den Unternehmensübergang und/ oder die -nachfolge, bei Kauf oder Verkauf eines Betriebsteiles oder des gesamten Unternehmens.

 

Neben einigen "Königsbranchen" wie Automotive haben sich in Deutschland auch andere Branchen deutlich geöffnet, so z. B. Maschinen- und Anlagenbau oder Erneuerbare Energien. Durch den vermehrt auftretenden Mangel an qualifizierten Arbeitskräften ist auch dies ein Grund für den Einsatz von externen Managern, um das Top-Management zu  unterstützen.

 


(Auszüge, basierend auf Wikipedia, Mai 2013)

Nutzen Sie für Ihre Projekte unsere Kapazität und
unsere Erfahrung aus Projektarbeit und Leitungsfunktionen.